Stadt Zürich macht Ernst mit Open Data

21. Juni 2012, 13:13
  • e-government
  • open government data
  • startup
image

Ab Ende Monat stellt die Stadt Zürich kostenlos Behördendaten im Internet zur Verfügung. "eZürich" wird immer konkreter: Bürger-Cloud, Startup-Förderung, Internet in Altersheimen...

Ab Ende Monat stellt die Stadt Zürich kostenlos Behördendaten im Internet zur Verfügung. "eZürich" wird immer konkreter: Bürger-Cloud, Startup-Förderung, Internet in Altersheimen...
Manchmal geht es erstaunlich schnell: Vor gut einem Jahr beschloss die Stadt Zürich, "Open Government Data" zu einem Schwerpunkt der eZürich-Kampagne zu machen, schon nächsten Donnerstag geht es los. Dann wird die Stadt, die die Förderung der Informationstechnologie zu einem Schwerpunkt der aktuellen Regierungsperiode (Link funktioniert ab 28.6.) der Schweiz, werden in einem ersten Schritt demografische und bauliche Daten veröffentlicht. Diese werden mit Geoinformationen wie die Basiskarte zum Stadtplan und dem Strassennamenverzeichnis ergänzt. "Interessierte Kreise" sind eingeladen, auf Basis dieser Daten Dienstleistungen zu entwickeln, schreibt die grösste Schweizer Stadt heute in einer Mitteilung.
Terminlich passend findet auch nächsten Donnerstag die Konferenz opendata.ch/2012 in Zürich statt.
Daten-Portemonnaie, Startup-Förderung, Nachwuchs-Förderung, Altenförderung
Weitere Projekte im Rahmen des Legislaturschwerpunkts eZürich scheinen gut voran zu kommen. So befindet sich das sehr interessante Projekt "Data Purse" für die sichere Speicherung von persönlichen Daten und Dokumenten in der Realisierungsphase, schreibt die Stadt. Beim Projekt "Data Purse" arbeitet die Stadt mit DSwiss ("SecureSafe") und den beiden Zürcher Software- und Security-Unternehmen Netcetera und Adnovum zusammen.
Ausserdem wurde das Projekt "Zeeder", eine Finanzierungsplattform für Internet-Jungunternehmen, bereits gestartet, Zürcher Schulklassen führten die Projektwoche "Informatik ist spannend" durch und in den städtischen Altersheimen gibt es neu betreute Internetcorner - um nur einige der Projekte von eZürich zu nennen. Wer mit alten Menschen zu tun hat, weiss, wie wertvoll gerade das zuletzt genannte Projekt der betreuten Internetcorner sein kann. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022