Stadt Zug will kein WLAN

11. Juni 2010, 08:21
  • e-government
  • luzern
  • zug
image

In der Stadt Zug wird es doch nicht ein öffentlich zugängliches, kostenloses WLAN geben.

In der Stadt Zug wird es doch nicht ein öffentlich zugängliches, kostenloses WLAN geben. Der Stadtrat hat sich nun dagegen entschieden, wie Lokalmedien berichten. Das WLAN hatte letztes Jahr die städtische FDP beantragt.
"Vor zehn Jahren wäre das eine gute Sache gewesen, heute ist diese Technik überholt", meint Stadtpräsident Dolfi Müller gegenüber '20 Minuten'. Denn WLAN werde immer stärker durch andere Mobilnetze ersetzt. Daher wären auch die Investitionskosten von 480'000 Franken nicht gerechtfertigt. Jährlich hätte das Zuger WLAN 130'000 Franken gekostet. Auch gesundheitliche und marktwirtschaftliche Bedenken spielten eine Rolle.
Derweil hat die Stadt Luzern Probleme bei der wirtschaftlichen Umsetzung des WLANs, wie die 'Neue Luzerner Zeitung' berichtet. In der Leuchtenstadt gibt es zurzeit Bemühungen, das Pilotprojekt in eine produktive, wirtschaftlich sinnvolle und kostenpflichtige Phase zu überführen. Dies erweise sich jedoch als sehr schwierig. Das WLAN ist nicht durch die Stadtverwaltung in Auftrag gegeben, sondern durch die EWL (Energie Wasser Luzern). Sie hat das Ziel, Werbung für die neuen Netzwerkdienste zu machen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

publiziert am 27.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022