Städte-CIOs pilgern nach Zürich

16. Mai 2014, 10:07
image

Rom, Tel Aviv, Zagreb, Washington, Hamburg, Barcelona... kommen nach Zürich.

Rom, Tel Aviv, Zagreb, Washington, Hamburg, Barcelona... kommen nach Zürich.
Big Data und das Engagement von EinwohnerInnen in Washington, das "FUPOL" Pilotprojekt in Zagreb, Cloud Computing in Zürich, Cyber Security in Austin, Texas und Saarbrücken. Dies sind nur einige Beispiele der Themen an der Jahreskonferenz von "Major Cities of Europe", der Organisation der CIOs von europäischen Städten. Zürich wird die Konferenz vom 2. bis 4. Juni empfangen.
Zentrale Themen der Konferenz sind Benützung von ICT für die bessere Interaktion zwischen Staat und EinwohnerInnen, Cyber Security, ICT und Kostendruck sowie Cloud Computing und Shared Services.
Dass Zürich die Jahreskonferenz der Städte-CIOs empfangen kann, hat mit der eZürich-Kampagne der letzten vier Jahre zu tun. Nun werden die Resultate von eZürich eines der Themen an der Konferenz von Major Cities sein.
Beschaffung nach WTO - leider kein Thema
Wie wichtig Informatik und Telekommunikation für den Raum Zürich ist, zeigt ein Blick in den neuen "Cluster-Bericht" des Kantons Zürch. Ein Viertel aller Schweizer ICT-Firmen hat ihren Sitz im Kanton Zürich und sogar einen Drittel der Wertschöpfung der ICT-Industrie in der Schweiz wird in Zürich produziert.
eZürich hat es zweifellos geschafft, den Blick der verschiedenen Player, von EinwohnerInnen über Behörden bis zur Wirtschaft, auf ICT zu schärfen. Doch macht die nicht abreissende Serie von Beschaffungsskandalen wohl einiges am Image-Gewinn durch eZürich wieder zunichte. Schade deshalb, dass die WTO-gerechte Beschaffung kein Thema an der Konferenz ist. Denn man hat zweifellos nicht nur bei Schweizer Behörden ein Problem damit, die Vorschriften der WTO-Abkommen einzuhalten ohne gleichzeitig den bürokratischen Aufwand bei Lieferanten und den Behörden ausufern zu lassen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verband Interpharma will, dass Health-Daten besser genutzt werden

Die forschende Pharmaindustrie sieht ungenutztes Potenzial und fordert ein neues Bundesgesetz.

publiziert am 4.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022