Ständerat lehnt E-Gov-Motion ab

5. Oktober 2006, 15:38
  • e-government
  • nationalrat
image

Der Ständerat hat heute eine Motion des SP-Nationalrats Peter Vollmer zum Thema E-Government bachab geschickt.

Der Ständerat hat heute eine Motion des SP-Nationalrats Peter Vollmer zum Thema E-Government bachab geschickt. Der Nationalrat hatte sie im Mai zuvor angenommen. Die kleine Kammer wünsche sich zwar Fortschritte in diesem Bereich, sie will dem Bundesrat aber keine neuen Aufträge erteilen, sondern die laufenden Arbeiten abwarten.
Die E-Government-Strategie des Bundes wurde heute abermals von der CVP kritisiert. Der Bundesrat habe "die Zeichen der Zeit" nicht erkannt. Parteipräsident Christophe Darbellay sagte, dass im bundesrätlichen Vorschlag klare Oberstrategien, Zeitpläne und Verantwortlichkeiten fehlten. Die neuen Technologien könnten dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität eines Landes zu steigern und die Wirtschaft zu fördern, so Darbellay.
Die Vernehmlassung für eine nationale E-Government-Strategie dauert noch bis kommenden 17. November. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022
image

Keine kritischen Lücken im E-Voting-System der Post gefunden

Beim Bug-Bounty-Programm gelang es niemandem, in das System oder die elektronische Urne einzudringen. Die Tests gehen aber noch weiter.

publiziert am 28.9.2022 1
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

publiziert am 27.9.2022