Stark steigende Profite der indischen IT-Riesen

17. Januar 2014 um 15:42
  • international
  • tcs
  • geschäftszahlen
image

Fast gleichzeitig haben die drei grössten indischen IT-Dienstleister und Software-Hersteller Zahlen zum letzten Quartal (per Ende Jahr) veröffentlicht.

Fast gleichzeitig haben die drei grössten indischen IT-Dienstleister und Software-Hersteller Zahlen zum letzten Quartal (per Ende Jahr) veröffentlicht. Allen drei IT-"Elefanten" (TCS, Infosys und Wipro) ist es gelungen, ihren Gewinn massiv zu steigern. TCS (Tata Constultancy Services) setzte in den letzten drei Monaten letztes Jahr 3,4 Milliarden Dollar um und verdiente 858 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte TCS den Gewinn um über 320 Prozent steigern. Die Börse hatte aber noch bessere Zahlen erwartet - der Aktienkurs von TCS kam deshalb gestern unter Druck.
Konkurrent Infosys konnte den Umsatz in Rupien gerechnet um 20 Prozent steigern. Auch der Gewinn von Infosys stieg im Gleichtakt auf nun 463 Millionen Dollar. Der drittgrössste im Bunde ist Wipro. Auch dieser IT-Konzern steigerte der Umsatz in letzten Quartal um 20 Prozent, konnte den Gewinn aber um ein Drittel auf nun 387 Millionen Dollar steigern.
Die drei grössten indischen IT-Elefanten profitieren einerseits von der steigenden Nachfrage und andererseits vom sinkenden Kurs der Rupie. Ihre Gestehungskosten, die vor allem aus Löhnen an indische IT-Fachleute bestehen, sind damit gesunken. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

G+D knackt erstmals die 3-Milliarden-Marke

Der Netcetera-Besitzer meldet erneut einen Rekordumsatz. Alle Bereiche des Konzerns sind gewachsen.

publiziert am 11.4.2024
image

Leicht weniger Umsatz für Aveniq

Die Einnahmen des IT-Dienstleisters sind 2023 zwar gesunken, trotzdem blieb das Unternehmen profitabel. Zudem kommen in nächster Zeit einige Veränderungen auf die Firma zu.

publiziert am 4.4.2024
image

Intels Fertigungssparte schreibt Milliarden-Verluste

Die Auftragsfertigung von Intel läuft nur schleppend. Grund dafür ist eine Fehlentscheidung, die der Chipriese vor einem Jahr getroffen hat.

publiziert am 3.4.2024