Starker Dollar setzt Unisys zu

24. Juli 2015, 15:23
  • international
  • unisys
  • outsourcing
  • geschäftszahlen
image

Der amerikanische IT-Dienstleister Unisys hat im abgeschlossenen Geschäftsquartal sowohl an Umsatz als auch an Gewinn eingebüsst.

Der amerikanische IT-Dienstleister Unisys hat im abgeschlossenen Geschäftsquartal sowohl an Umsatz als auch an Gewinn eingebüsst. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sank der Umsatz um fünf Prozent auf 765 Millionen Dollar. Darüber hinaus meldet das Unternehmen einen Verlust von 58,2 Millionen Dollar.
Unisys Präsident und CEO Peter Altabef betont, dass der Umsatz in konstanter Währung gerechnet, um vier Prozent gewachsen sei. Aktuell sei das Unternehmen damit beschäftigt, organisatorische Veränderungen durchzusetzen, um Kosten einzusparen. Bis 2016 erwarte Unisys Einsparungen von rund 200 Millionen Dollar. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022