Starker Gewinnrückgang bei Symantec

25. Oktober 2007, 13:38
  • security
  • europa
image

Der Hersteller von Security-Software Symantec musste erneut einen Gewinnrückgang ausweisen.

Der Hersteller von Security-Software Symantec musste erneut einen Gewinnrückgang ausweisen. Wie das Unternehmen heute mitteilte, betrug der Nettogewinn im vergangenen zweiten Quartal per Ende September 50 Millionen Dollar, verglichen mit 126 Millionen Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres. Das Ergebnis enthält eine Wertberichtigung von 87 Millionen Dollar, die im Zusammenhang mit "nicht-strategischen Wirtschaftsgütern" für das Data-Center-Management steht. Damit verzeichnet Symantec im dritten Quartal in Folge einen Gewinnrückgang.
Den Umsatz konnte das Unternehmen auf 1,42 Milliarden Dollar steigern und damit die Erwartungen übertreffen. Der Umsatz im Privatanwenderbereich wuchs um 10 Prozent. Im Sicherheits- und Datenmanagementbereich sowie bei Data-Center-Management wuchsen die Umsätze um jeweils 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Geschäftsteil Services (der kleinste Bereich mit einem Umsatzanteil von 6 Prozent) wuchsen die Umsätze um 30 Prozent. Der Geschäftsbereich Altiris, der Einnahmen aus der Akquisition von Altiris sowie aus den Lösungen Ghost, pcAnywhere und LiveState Delivery umfasst, machte 6 Prozent des Gesamtumsatzes aus.
Rund die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet der US-amerikanische Hersteller Symantec im Ausland. Die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) machte 32 Prozent des Gesamtumsatzes aus und wuchs um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. In keiner anderen Region wuchsen die Umsätze so stark. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

Morgan Stanley zahlt Millionen-Strafe wegen Datenschutzverletzungen

Weil die Bank Festplatten mit Kundendaten nicht fachgerecht gereinigt und entsorgt hat, sind diese an Dritte geraten. Nun wurde das Vorgehen von der Börsenaufsicht bestraft.

publiziert am 21.9.2022
image

Geotech: "Kaspersky wurde schon 2001 komplett international aufgestellt"

Nach harten Vorwürfen versucht Kaspersky seine Reputation zu schützen. Was taugen die Massnahmen? Wir haben das Transparenzzentrum in Zürich besucht und mit Security-Fachleuten gesprochen.

publiziert am 20.9.2022 4
image

Daten entwendet: Diakonissenhaus Riehen bestätigt Cyberangriff

Nach der Ransomware-Attacke auf das Basler Klosterdorf sind Dateien veröffentlicht worden. Das Diakonissenhaus schildert uns jetzt die Auswirkungen des Angriffs.

publiziert am 19.9.2022