Starmind ernennt neue Verwaltungsrätin

20. Oktober 2021 um 15:01
image

Der Schweizer IT-Anbieter will mit der Berufung von Luanne Tierney verstärkt auf den US-Markt fokussieren.

Starmind bietet eine auf KI basierte Technologie, die dabei helfen soll, Wissen und Know-how in Unternehmen zu teilen und bereitzustellen. Dieses Angebot habe durch die Corona-Pandemie eine verstärkte Nachfrage erhalten, teilt das Unternehmen mit. Man habe weitere Fortune-500-Kunden gewonnen und bestehende Kundennetzwerke ausgebaut
Langjährige Kunden wie Accenture, Bayer, Cognizant und Novartis hätten die Technologie von Starmind in verschiedenste Prozesse und Bereiche ihres Unternehmens integriert. Nun plane man gezielte Investitionen und eine weitere Expansion in Schlüsselmärkten. Andreas Meyer, ehemaliger SBB-Chef und seit Oktober 2020 Präsident des Verwaltungsrats, sagt in der Mitteilung: "Die grosse Kundennachfrage aus den USA bestätigt unser Geschäftsmodell." Starmind wolle gezielt auch im US-Markt expandieren.
Vor diesem Hintergrund erfolge auch die Berufung von Luanne Tierney in den Verwaltungsrat. "Mit Luanne gewinnen wir ein erfahrenes Verwaltungsratsmitglied und eine Silicon Valley Tech-Enthusiastin. Sie wird auf Stufe Verwaltungsrat unsere Expansion begleiten", so Meyer. Laut ihrem Linkedin-Profil arbeitet Tierney als CEO der Marketing- und Consultingfirma LT & Associates in der San Francisco Bay Area. Zudem ist sie auch Board Member der Kreativagentur Knock in Minneapolis.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

BSI kauft österreichisches Fintech

Mit der Übernahme von Riskine will der Schweizer Softwarehersteller im Ausland weiter Fuss fassen. In Österreich entsteht ein neuer Standort.

publiziert am 15.5.2024
image

Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

publiziert am 15.5.2024
image

Google: KI-Suche und eine Antwort auf ChatGPT-4o

Die mit KI angereicherte Suche wirft ernste Fragen für Site-Betreiber auf. Google kündigte auch viele weitere KI-Neuerungen an.

publiziert am 15.5.2024
image

Machen xAI und Oracle bei KI gemeinsame Sache?

Gerüchten zufolge will das KI-Startup von Elon Musk GPU-Server bei Oracle mieten. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar fliessen.

publiziert am 15.5.2024