Startschuss der Glasfaser-Vermarktung in Basel

28. November 2014, 15:16
  • telco
  • glasfaser
image

Die Industriellen Werke Basel (IWB) und das Telco-Unternehmen Colt haben einen Rahmenvertrag zur Nutzung und Vermarktung der Basler Glasfaser-Infrastruktur unterzeichnet.

Die Industriellen Werke Basel (IWB) und das Telco-Unternehmen Colt haben einen Rahmenvertrag zur Nutzung und Vermarktung der Basler Glasfaser-Infrastruktur unterzeichnet. Der Vertrag soll Kostentransparenz und die Vorraussetzung für eine "rasche Marktdurchdringung" schaffen.
"Das Marktpotential für Glasfaserdienste ist in Basel dank der vielen internationalen Unternehmen hervorragend. Mit der Vertragsunterzeichnung sind wir jetzt bereit, unsere Dienste den interessierten Kunden auch über Glasfaser anzubieten", sagte Martin Lenggenhager, Country Manager Carrier Relations Schweiz und Österreich bei Colt.
Im Rahmen der im Februar 2011 begonnenen Baukooperation mit Swisscom erstellt IWB bis 2017 ein flächendeckendes Glasfasernetz. Bis heute seien über 77'800 Wohn- und Geschäftseinheiten am Basler Glasfasernetz angeschlossen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1