Startup StreamForge erhält Fördergeld

20. Oktober 2009, 06:51
  • channel
  • startup
image

Das erst Anfang 2009 von drei ETH-Doktoranden gegründete Unternehmen StreamForge mit Sitz in Oberägeri (ZG) erhält 130'000 Franken von "venture kick".

Das erst Anfang 2009 von drei ETH-Doktoranden gegründete Unternehmen StreamForge mit Sitz in Oberägeri (ZG) erhält 130'000 Franken von "venture kick". Dabei handelt es sich um eine Initiative privater Geldgeber, die der "Fondation des Fondateurs" unterstellt ist.
StreamForge hat eine neue Technologie zur Übertragung von Audio- und Videoinhalten über das Internet entwickelt. Dabei setzen die Gründer auf das Peer-to-Peer-Prinzip, um damit die Übertragung von Live-Events an grosse Benutzergruppen effizienter zu gestalten.
"Die Zuschauer sind weniger von Verbindungsstörungen betroffen und erhalten dadurch stabilere Videos. Die Netzbetreiber benötigen weniger Server-Infrastruktur und die Anbieter profitieren von reduzierten Kosten für die Verbreitung ihrer Inhalte", meint Pascal von Rickenbach, Mitgründer von StreamForge.
Das Geld von "venture kick" will das Team für die Kundenakquisition und die Realisation von Video-Showcases einsetzen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco macht Rekordumsatz und entlässt trotzdem

In einigen Bereichen sollen mehr Leute eingestellt werden, aber dafür sollen andere Bereiche verkleinert werden.

publiziert am 17.11.2022
image

Valantic übernimmt deutschen SAP-Spezialisten Comsol

Die Digitalagentur will mit dem Kauf ihre SAP-Expertise stärken. Comsol verfügt auch über einige Schweizer Kunden.

publiziert am 16.11.2022
image

Igel steigt aus dem Hardware-Business aus

Thin Clients der Marke Igel werden ab Ende März 2023 nicht mehr verkauft.

publiziert am 16.11.2022
image

EU-Kommission untersucht Broadcom-VMware-Deal

Bis zum 20. Dezember will die Europäische Aufsichtsbehörde über das weitere Vorgehen entscheiden. Experten mutmassen, dass der Deal vertieft geprüft wird.

publiziert am 16.11.2022