Statistik Stadt Zürich verschenkt Visualisierungs-Software

14. Juni 2017, 09:12
    image

    Datendarstellungen im Internet werden immer wichtiger, sagt Statistik Stadt Zürich und will die Öffentlichkeit von seinen Investitionen profitieren lassen.

    Datendarstellungen im Internet werden immer wichtiger, sagt Statistik Stadt Zürich und will die Öffentlichkeit von seinen Investitionen profitieren lassen. Ende Jahr wird das Amt seine Javascript-Bibliothek zur Erstellung von interaktiven Visualisierung von Datenbeständen zur freien Benützung veröffentlichen. Die Bibliothek wird Anfang Dezember unter einer Open-Source-Lizenz auf GitHub gestellt.
    Die frühe Ankündigung erfolge, um Interessierten genügend Vorlaufzeit zu geben, sagt das Statistikamt der grössten Schweizer Stadt. Dazu könnten natürlich andere Statistikämter, aber auch Webagenturen oder Medienhäuser generell gehören.
    Die Programmbibliothek beruht auf D3 (Data-Driven Documents).
    Das Amt will zukünftig auch Aktualisierungen der D3-Bibliothek auf GitHub veröffentlichen. Eine Support- oder Feedback-Plattform, so wird ausdrücklich betont, werde es aber nicht geben, und man werde auch nicht auf Änderungswünsche eingehen. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

    Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

    publiziert am 30.9.2022 7
    image

    IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

    Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

    Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

    Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

    publiziert am 30.9.2022 2