Stefan Arn: ICT Switzerland "auf dem richtigen Weg"

11. Mai 2007, 12:56
  • people & jobs
  • verband
image

Trotz divergierender Eigeninteressen wurde ein Konsens gefunden. Der ICT-Dachverband will in Zukunft verstärkt die Themen Wissensvermittlung und Berufsbildung angehen.

Trotz divergierender Eigeninteressen wurde ein Konsens gefunden. Der ICT-Dachverband will in Zukunft verstärkt die Themen Wissensvermittlung und Berufsbildung angehen.
"One Voice for ICT - eine gemeinsame Stimme für die Informatik- und Telekomverbände in der Schweiz". Diesem Motto will ICT Switzerland als Dachverband der wichtigsten Verbände und Organisationen der Schweizerischen Informatik- und Telekombranche in Zukunft verstärkt nachgehen. Deshalb hat der Dachverband im vergangenen Jahr seine Strategie überarbeitet. Er will den Dialog und die Zusammenarbeit mit den Mitglieder-Branchen- und Dachverbänden verstärken. Gleichzeitig soll die Relaisfunktion zwischen Politik und Mitgliederverbänden ausgebaut werden.
Dies erklärte Stefan Arn (Bild) in seiner ersten Jahresbilanz als Präsident von ICT Switzerland vor den Delegierten der 21 Mitgliederverbände in Zürich. Nach der grösseren Erneuerungsrunde des vergangenen Jahres stand die dritte Delegiertenversammlung im Zeichen personeller Kontinuität. Alle zwölf Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. "Ich bin froh, dass für das Strategiepapier ein Konsens gefunden werden konnte", erklärte Arn gegenüber 'pressetext'. Das scheint nicht immer einfach gewesen zu sein: "Als junger Dachverband mit Mitgliedern, welche alle ihre Eigeninteressen verfolgen, ist es nicht selbstverständlich eine Mehrheitsfähigkeit zu erreichen."
Die neue Strategie des Dachverbandes habe bereits erste Früchte getragen, so Arn. So wurden im laufenden Jahr die Gründungsveranstaltung für die "ICT Media Lounge" mit ausgewählten Medienschaffenden im Dozentenfoyer der ETH Zürich, die traditionelle "ICT Networking Party" in Bern und das "Forum Informationsgesellschaft Schweiz" (ICT 21) in Gerzensee durchgeführt.
ICT Switzerland und sein Vorstand engagierten sich auch aktiv bei der Gründung des Trägervereins für das gesamtschweizerische Projekt "Jahr der Informatik 2008". "Hier stellt sich für ICT Switzerland die Herausforderung, die nötigen Mittel zusammenzubringen", präzisiert Stefan Arn.
Ein Schwerpunkt der Aktivitäten von ICT Switzerland im vergangen Jahr lag im Bereich Bildung. Die zuständige Kommission unter der neuen Leitung von Vorstandsmitglied Markus Fischer fokussierte dabei auf Erstausbildung und Lifelong Learning. Kernthemen waren die Sicherung des Informatikunterrichts an den Mittelschulen der Schweiz und die Weiterbildung der ICT-Fachkräfte.
Zudem unterstützte ICT Switzerland die Aktivitäten des Bundes und der Kantone im Bereich E-Government und E-Democracy und nahm im Vorfeld dezidiert Stellung zur E-Government-Strategie, welche der Bund nun nach rund fünfjähriger konzeptioneller und projektmässiger Aufbau- und Umsetzungsarbeit grundlegend überarbeitet hat. Auf politischer Ebene wirkte sich auch die enge Zusammenarbeit mit der E-Power Initiative positiv aus.
Arn machte an der Delegiertenversammlung deutlich, dass trotz der Erfolge weiterhin grosse Arbeit vor dem noch jungen Dachverband liegt. "Ein Ziel in den kommenden Jahren ist es, vom reinen Verbands-Lobbying wegzukommen und uns auf Wissens- und Ausbildungsfragen zu fokussieren", betonte Arn gegenüber 'pressetext'. Trotz der beschränkten Ressourcen ist er überzeugt, dass der Verband, getragen durch das hohe Engagement des Vorstands und Beirats, auf dem richtigen Weg sei. (pte)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Neuer DACH-Chef für Transcend Information Trading

Steven Hong wird neuer General Manager beim Anbieter für Speicher- und Industrieprodukte. DACH-Chef George Linardatos geht nach 30 Jahren bei der Gesellschaft in den Ruhestand.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns Verantwortliche, die nach Erklärungen suchen.

aktualisiert am 28.9.2022