Steg wieder in der Gewinnzone

13. August 2014, 15:46
    image

    Fokus auf Kernkompetenz unter dem neuen Management zahlt sich aus.

    Fokus auf Kernkompetenz unter dem neuen Management zahlt sich aus.
    Der PC-Assemblierer und IT-Dienstleister Steg berichtet in einer Mitteilung erstaunlich offen, dass in Folge Expansion die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren "zu wünschen übrig liess." Im Juli 2013 übernahm Eigentümer Giosuè Spagnuolo wieder die Geschäftsführung und richtete das Unternehmen neu aus. Mittlerweile trage diese Neuausrichtung Früchte: Dank des eingeleiteten operativen Turnarounds verzeichne man "wieder positive Geschäftsergebnisse", heisst es in der Mitteilung.
    Das neue Management-Team (neu kamen auch Patrick Ulrich und Manfred Steinhardt hinzu) hat sich auf die Kernkompetenzen Multichannel und Service im ICT-Umfeld fokussiert. Die PC-Assemblierung bleibt ein bedeutendes Standbein von Steg. Im "hart umkämpften Retailmarkt" halte man am Filialkonzept fest. Ausserdem erweitere man die Dienstleistungen, so Steg.
    Es seien erhebliche Verbesserungen in der Bewirtschaftung des Umlaufvermögens erzielt worden, berichtet Steg. Durch die Einführung eines neuen Supply Chain Managements konnten die Waren-Durchlaufzeiten erheblich verbessert werden. "Die in den letzten Quartalen durchgeführten Massnahmen zeigen jetzt Wirkung. Nur so sind wir für die Herausforderungen des Marktes und dem veränderten Konsumentenverhalten zukünftig gut gerüstet", lässt sich Manfred Steinhardt zitieren. (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    IT-Woche: Keine gute Woche für den IT-Journalismus

    Bei der Computerworld wurde ein folgenschwerer Fehlentscheid getroffen.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

    Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Der Wandel im Beschaffungsrecht

    Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

    Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

    publiziert am 3.2.2023