Stellenabbau bei 'Computerworld'

2. Juni 2017, 07:34
  • people & jobs
image

Die traditionsreiche Zürcher Informatik-Zeitschrift 'Computerworld' wird zur Ader gelassen.

Die traditionsreiche Zürcher Informatik-Zeitschrift 'Computerworld' wird zur Ader gelassen. Nachdem bereits letzten November eine Stelle in der Redaktion der 'cw' gestrichen wurde, wurde nun auch die bekannte IT-Journalistin (und Schriftstellerin) Susi Klossek entlassen. Mindestens ein weiterer Abgang ist uns bekannt.
Zudem bekommt die Zeitschrift per August einen neuen Chefredaktor: Netzwoche-Mann Georges Sarpong ersetzt Barbara Moser als Produzent und Chefredaktor.
"Wir wollen die 'Computerworld' neu ausrichten", so Verlagsleiter Ingo Rausch zu inside-channels.ch. Die Redaktion werde kleiner und der Verlag werde mehr Gewicht auf den Online-Auftritt legen. Dafür hat man wohl Sarpong geholt. Er hat erst vor kurzem eine Master-Ausbildung in Digital Journalism in Hamburg abgeschlossen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

publiziert am 24.5.2022
image

Adesso will künftig auch CIOs beraten

Den Aufbau des neuen Geschäftszweigs "CIO Advisory" verantwortet in der Schweiz Jean-Jacques Pittet, der auch im Management Board Einsitz nimmt.

publiziert am 24.5.2022
image

Inseya ernennt neuen CTO

Als Chief Technology Officer soll Stephan Gautschi die Bereiche SASE Cato Cloud und Sentinelone beim Schweizer Security-Unternehmen stärken.

publiziert am 23.5.2022