Stellenwechsel: Informatiker schauen am stärksten aufs Geld

11. Dezember 2014 um 14:34
  • politik & wirtschaft
image

Work-Life-Balance ist schön, aber Geld ist Geld.

Work-Life-Balance ist schön, aber Geld ist Geld.
Der Personaldienstleister Universum hat rund 5000 Schweizer Fachkräfte aus den Bereichen Informatik, Betriebswirtaschaft und Engineering nach ihren ihren Karrierezielen und Erwartungen an ihre Arbeitgeber befragt. Laut Universum wurde dabei ein guter Ausgleich zwischen Privat- und Berufsleben in allen Fachbereichen als das langfristige Karriereziel Nummer eins angegeben. Ebenfalls ein grosses Anliegen ist eine herausfordernde Tätigkeit.
Aber wenn es um reale, berufliche Entscheidungen geht, so Universum, seien dann doch andere Kriterien wichtiger. Zuoberst das Geld: Ein besserer Lohn sei der Beweggrund Nummer eins für einen Stellenwechsel. Informatiker würden die finanziellen Aspekte noch stärker gewichten, als die anderen Fachleute. Dazu passe auch, dass Informatiker, nach ihren Ansprüchen an die Unternehmenskultur gefragt, eine leistungsorientierte Vergütung zuoberst auf ihre Wunschliste setzen.
Insgesamt, konstatiert Universum, seien die Fachkräfte aber an langfristigen Arbeitsverhältnissen interessiert. Uns scheint das Ergebnis allerdings nicht so klar. Laut Universum gab rund die Hälfte der Befragten an, dass sie erwarten, im Verlauf ihrer Karriere nur zwei bis fünf verschiedene Arbeitgeber zu haben. Gleichzeitig wolle fast die Hälfte der Befragten ihre Stelle in den nächsten zwei Jahren wechseln. "Über 50 Prozent" hätten sich trotzem im vergangenen Jahr nicht für eine andere Stelle beworben. (hjm)
Übrigens: Sind Sie ein Informatiker oder eine Informatikerin und wollen sich nach einem neuen Job umsehen, ohne sich durch unübersichtliche allgemeine Stellenportale zu kämpfen? Oder wollen Sie einfach unverbindlich abchecken, welche anderen Jobs zu Ihren Qualifikationen passen würden? Dann gehen Sie auf ictjobs.ch und geben sie Ihr Qualifikationsprofil ein. ictjobs.ch ist ein Joint Venture von inside-it.ch/inside-channels.ch und medienjobs.ch.

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024
image

Apple verteidigt sich gegen Vorwürfe der EU

Dem Konzern droht ein Bussgeld von 500 Millionen Euro. Es geht um mögliche Verstösse im Musikstreaming-Markt und den Streit mit Spotify.

publiziert am 23.2.2024
image

Bis 2025: 40'000 Arbeitsplätze beim Bund werden auf M365 migriert

Nach Abschluss der ersten Pilotphase mit rund 130 Nutzerinnen und Nutzern folgt nun die zweite Pilotphase mit einer Einführung bei zwei Verwaltungseinheiten. Danach wird die ganze Bundesverwaltung migriert.

publiziert am 22.2.2024 4
image

Bern will Datenmanagement verbessern

Die Stadtregierung beantragt 1,4 Millionen Franken für das Programm "Data Excellence". Der digitale Service Public soll damit ausgebaut werden.

publiziert am 22.2.2024