Steltix expandiert nach Spanien

6. April 2010, 11:30
  • business-software
  • schweiz
image

Der Oracle- beziehungsweise JD-Edwards-Spezialist Steltix hat eine Niederlassung in Spanien gegründet, um internationale Kunden auch auf der iberischen Halbinsel bedienen zu können.

Der Oracle- beziehungsweise JD-Edwards-Spezialist Steltix hat eine Niederlassung in Spanien gegründet, um internationale Kunden auch auf der iberischen Halbinsel bedienen zu können. Der neue Standort kommt zu den neun bestehenden Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Holland und Asien hinzu.
Der Hauptsitz des Business-Software-Spezialisten, der vom Holländer Jasper Van Wijk gegründet wurde, befindet sich in Sarnen in der Schweiz. Steltix bietet unter anderem auf JD Edwards basierende Branchenlösungen für die Lebensmittelindustrie sowie Biotechnologie- und Pharmafirmen an und verfolgt ehrgeizige Wachstumspläne. Da Steltix auf kleine und mittlere Unternehmen in verschiedenen Sektoren in Europa spezialisiert ist, sei, so Van Wijk, eine Niederlassung in Spanien unbedingt erforderlich gewesen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022