Stephan Läuchli baut Aquin Schweiz auf

18. Mai 2005, 15:14
  • people & jobs
  • allocare
image

Der deutsche Software-Hersteller Aquin Components ist in der Schweiz nur wenig bekannt.

Der deutsche Software-Hersteller Aquin Components ist in der Schweiz nur wenig bekannt. Dies obwohl die Spezialisten für "Compliance-Mangement" für die Fondsverwaltung in der Finanzindustrie in der Schweiz mit Julius Bär, Credit Suisse und der Clariden Bank gute Referenzen vorweisen können. Dies soll nun Stephan Läuchli ändern, der als neuer Country Manager von Aquin geholt wurde.
Läuchli hat zuletzt den Simultan Spin-Off Allocare (Software für Asset Mangement in der Finanzindustrie) geleitet. Zuvor war er während fünf Jahren bei SAP im Banking-Umfeld. Läuchli ist zur Zeit auf der Suche nach Banking-erfahrenen Consultants und Markom-Spezialisten. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022
image

Neuer DACH-Chef für Transcend Information Trading

Steven Hong wird neuer General Manager beim Anbieter für Speicher- und Industrieprodukte. DACH-Chef George Linardatos geht nach 30 Jahren bei der Gesellschaft in den Ruhestand.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns Verantwortliche, die nach Erklärungen suchen.

aktualisiert am 28.9.2022
image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022