Stephan Netzle wird ComCom-Präsident

9. Dezember 2016, 15:57
  • telco
  • bundesrat
image

Stephan Netzle wird Präsident der Kommunikationskommission (ComCom).

Stephan Netzle wird Präsident der Kommunikationskommission (ComCom). Der Bundesrat hat ihn am Freitag gewählt. Netzle ersetzt per 1. Januar Marc Furrer 2017, dessen Amtszeit Ende Jahr ausläuft.
Der Anwalt ist seit 2008 Mitglied der ComCom, wie das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) schreibt. Er betätigt sich als praktizierender Anwalt insbesondere in den Bereichen Informatik und Kommunikation, Intellectual Property sowie Sport- und Gesundheitsrecht.
Gleichzeitig wird Stephanie Teufel als Mitglied eingesetzt. Sie ist Professorin für Management der Informations- und Kommunikationstechnologie an der Universität Fribourg sowie Direktorin des International Institute of Management Technology (iimt).
Die ComCom ist die unabhängige Konzessions- und Regulierungsbehörde im Fernmeldebereich und besteht aus sieben vom Bundesrat ernannten Mitgliedern. Sie beschäftigt sich mit der Vergabe von Konzessionen für die Nutzung des Funkfrequenzspektrums, der Vefügung des Zugangs (Interkonnektion, Mietleitungen) sowie mit der Regelung der Modalitäten für die Nummernportabilität und der freien Wahl der Dienstanbieterin. (kjo/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022