Steria gewinnt Dolders IT-Outsourcing

26. Februar 2008, 13:06
  • cloud
  • it-outsourcing
  • arbeitsmarkt
image

Die Züricher Steria Schweiz AG konnte die Outsourcing-Ausschreibung des Rohstoffdistributors Dolder für sich gewinnen.

Die Züricher Steria Schweiz AG konnte die Outsourcing-Ausschreibung des Rohstoffdistributors Dolder für sich gewinnen. Ein entsprechender Vertrag, mit einer Laufzeit von fünf Jahren, wurde gerade unterzeichnet. Steria wird demnach die gesamte IT-Infrastruktur inklusive Netzwerk, Rechenzentrum, Applikationen und Telefonie für die Standorte Schweiz, Italien und Österreich übernehmen. Zudem soll in den kommenden Jahren die Infrastruktur modernisiert und an die wachsenden Anforderungen angepasst werden. Um die Übergabe der Aufgaben zu vereinfachen übernimmt Steria die drei IT-Mitarbeiter seines Kunden.
Für Dolder waren nach Aussage von CEO Dr. Matthys Dolder die Punkte „Kostenreduktion, erhöhte Stabilität, Sicherheit und technischer Stand der IT-Umgebung“ ausschlaggebend für die Entscheidung zum Outsourcing. Anfang 2007 hatte Dolder mit der Ausschreibung begonnen. Über den Umfang des Auftrags wurde derweil nichts bekannt. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

"Für die Multi-Cloud muss das eigene RZ bereit sein"

Thomas Krieg und Gavin Egli von VMware Schweiz sprechen im Interview über die Sinnhaftigkeit der Multi-Cloud und fehlende Skills in der Partnerlandschaft.

publiziert am 23.11.2022
image

Der Schweizer Cloud-Markt floriert

Bis 2026 soll die Public Cloud in der Schweiz um 22% wachsen, zeigt eine IDC-Studie im Auftrag von Microsoft. Die IT-Gesamtausgaben belaufen sich bis dahin auf 38 Milliarden Franken jährlich.

publiziert am 22.11.2022