Stiehlt Apple Microsoft die grosse Show?

31. Juli 2012, 14:10
  • iphone
  • apple
  • microsoft
image

Microsoft lanciert am 26. Oktober Windows 8 und Surface. Das lässt sich Apple offenbar nicht gefallen und bringt am 12. September ein neues iPhone auf den Markt.

Microsoft lanciert am 26. Oktober Windows 8 und Surface. Das lässt sich Apple offenbar nicht gefallen und bringt am 12. September ein neues iPhone auf den Markt.
Hat Apple Angst vor Microsofts grossem Auftritt? Oder warum drückt der iPhone-Hersteller seine Lancierung kalendarisch vor Microsofts grosse Show? Zudem soll das künftige iPhone nicht nur ein Abklatsch der bisherigen sein. Nein, es soll grösser und schlanker daher kommen: Das Modell wird vermutlich iPhone 5 heissen, wie die US-Onlinezeitung 'The Verge' kürzlich in einem Artikel geschrieben hat.
Es würde dem Produktzyklus von Apple entsprechen, das Handy nach einem Jahr zu erneuern. Im vergangenen Quartal sackten offenbar schon die Verkäufe des aktuellen iPhone 4S ab, weil viele Kunden lieber das nächste Modell abwarten wollten. Spekuliert wird unter anderem darüber, dass das neue iPhone einen grösseren Bildschirm und schnelleren LTE-Datenfunk bekommen soll.
Gelingt es Apple tatsächlich, die Welt kurz vor dem Launch von Windows 8 mit einem neu entwickelten iPhone zu begeistern, so hat Microsoft ein Problem. Denn statt vom neuen Betriebssystem zu sprechen wird man auch im Oktober noch über Apples neues Wundergerät und über die riesigen Menschenschlangen vor den Apple-Länden diskutieren. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022