"Storm Worm" lockt mit US-Invasion in Iran

10. Juli 2008, 10:00
  • security
  • cyberangriff
image

Der Security-Spezialist Websense hat in seinen Security-Labs eine neue Taktik des "Storm Worms" identifiziert.

Der Security-Spezialist Websense hat in seinen Security-Labs eine neue Taktik des "Storm Worms" identifiziert. Diesmal kündet der Wurm im Betreff einer E-Mail den Ausbruch des Dritten Weltkriegs an, der mit dem Einmarsch von US-Truppen in Iran seinen Lauf genommen habe. An die Mail angehängt ist eine als aktuelles Video des angeblichen Dramas getarnte .exe-Datei, die dem Adressaten beim Öffnen einen Trojaner auf dem Rechner beschert. (aa)

Loading

Mehr zum Thema

image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022
image

Operational Technology ist immer noch schlecht geschützt

Laut einem Bericht von Fortinet existieren weit verbreitete Lücken in der Sicherung von industriellen Steuersystemen und Cyberkriminelle nützen dies sehr häufig aus.

publiziert am 21.6.2022
image

Hackerangriff auf Schweizer Spitalverband

Zur Sicherheit wurden die Server heruntergefahren und die zuständigen Behörden informiert, schrieb der Verband H+ in einer Meldung.

aktualisiert am 21.6.2022
image

Vom Offline-Backup zum Krisentraining: Wie das Spital Schwyz seine IT sichert

Ransomware-Banden nehmen das Schweizer Gesundheitswesen ins Visier. Im Gespräch erklärt der IT-Leiter des Spitals, wie er mit der zunehmenden Bedrohung umgeht.

publiziert am 17.6.2022