Strafverfahren gegen Ex-CIO des Kantons Luzern

27. Juni 2013, 09:17
  • e-government
  • informatik
  • luzern
  • beschaffung
image

Bei dem ehemaligen Luzerner Kantonsangestellten, der sich wegen verdächtiger IT-Beschaffungen im Visier der Justiz befindet, soll es sich um den ehemaligen Chef der Informatik-Dienststelle handeln.

Bei dem ehemaligen Luzerner Kantonsangestellten, der sich wegen verdächtiger IT-Beschaffungen im Visier der Justiz befindet, soll es sich um den ehemaligen Chef der Informatik-Dienststelle handeln.
Gestern ist bekannt geworden, dass es in der Informatikabteilung des Kantons Luzern zwischen 2009 und 2011 Unregelmässigkeiten bei der Beschaffung von IT-Dienstleistungen gab. Laut der parlamentarischen Aufsicht wurde mehrfach das Beschaffungs- und Kreditrecht verletzt. Gegen einen ehemaligen Kantonsangestellten läuft ein Strafverfahren. Nach einem internen und zwei externen Gutachten hatte die Regierung am 22. März Strafanzeige wegen Verdachts auf ungetreue Geschäftsführung eingereicht.
Bei diesem Ex-Angestellten soll es sich um den ehemaligen Chef der Dienststelle Informatik handeln, berichtet heute die 'Neue Luzerner Zeitung' unter Berufung auf "sichere Quellen", ohne jedoch seinen Namen zu nennen. Er arbeitet seit November 2011 nicht mehr für den Kanton. Am 6. Mai 2013 wurde er festgenommen und sass einen Monat in Untersuchungshaft. Für ihn gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung.
Zwischen 2009 und 2011 hat die Dienststelle mit Dritten einen Umsatz von rund 60 Millionen Franken gemacht. Wie Regierungspräsident Guido Graf gegenüber der 'NLZ' sagte, wurden die Beschaffungen bei zehn Anbietern nicht korrekt abgewickelt. Diese haben Leistungen im Wert von 7 Millionen Franken erbracht, doch handelt es sich dabei nicht um die Schadenssumme. Laut dem Bericht dürfte die Strafuntersuchung nicht vor Ende Jahr abgeschlossen sein. Erst dann wird sich zeigen, wie gross der Schaden tatsächlich ist. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

SBB kaufen UX-Know-how für bis zu 31 Millionen

EBP, Zeix und Unic wurden ausgewählt und können sich die nächsten 5 Jahre über Aufträge freuen. Sie sollen Kaufprozesse, Ticketing und Omnichannel optimieren.

publiziert am 9.12.2022
image

Die IT-Woche: Polit-Krimi

Neue Bundesräte, die neue Heimat des NCSC und geschredderte Daten sorgten diese Woche für viel Diskussionsstoff.

publiziert am 9.12.2022
image

Bundesrat will Easygov einen Schub geben

Ein neues Massnahmenpaket soll bei Unternehmen die administrative Arbeit reduzieren. Dazu gehört auch der Ausbau der E-Gov-Plattform für Firmen.

publiziert am 9.12.2022
image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022