Streit zwischen Samsung und Apple eskaliert

4. Juli 2011, 10:14
  • international
  • samsung
  • apple
image

Im Streit mit dem südkoreanischen Samsung-Konzern um mögliche Patentverletzungen legt Apple nun nach.

Im Streit mit dem südkoreanischen Samsung-Konzern um mögliche Patentverletzungen legt Apple nun nach. Nachdem Samsung in der letzten Woche vor der amerikanischen Handelskommission ITC eine Beschwerde gegen Apple eingereicht hat, wonach es Samsung verboten werden soll, drei Smartphone-Modelle sowie einen Tablet-Computer in den USA zu vertreiben.
Gleichzeitig wurde bekannt, dass Samsung seine Klage gegen Apple vor dem kalifornischen Gericht zurückgezogen hat. Wie die Nachrichtenagentur 'Bloomberg' berichtet, wolle Samsung damit die juristischen Verfahren "straffen". Samsung-Sprecher Nam Ki Yung stellte gegenüber der Agentur aber klar, dass dies keineswegs die Aufgabe der eigenen Position bedeute. Das geistige Eigentum von Samsung werde man weiter schützen, die Argumente dafür nun aber in einer Gegenforderung in das kommende, von Apple angestrengte Gerichtsverfahren einbringen. Die in anderen Ländern wie Südkorea, Japan, Deutschland und Grossbritannien angestrengten Klagen gegen Apple will Samsung jedoch aufrechterhalten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022