Stromfresser dürfen länger verkauft werden

10. Dezember 2010, 13:25
  • channel
  • bund
  • bundesrat
image

Der Bund hat die Übergangsbestimmungen zur verschärften Energieverordnung (EnV) verlängert.

Der Bund hat die Übergangsbestimmungen zur verschärften Energieverordnung (EnV) verlängert. Die am 24. Juni 2009 verabschiedete verschärfte Verordnung hat zum Ziel, eine höhere Energieeffizienz für elektronische Geräte durchzusetzen. Die bisher geltende Übergangsbestimmung sah vor, dass Händler und Hersteller ihre Lagerbestände, die vor Ende 2009 importiert oder in der Schweiz hergestellt wurden und den neuen Vorschriften noch nicht entsprechen, nur noch bis Ende 2010 verkaufen dürfen.
Wie das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK in einer Mitteilung schreibt, hat der Bundesrat nun entschieden, diese Übergangsregelung bis Ende 2011 zu verlängern. Damit wolle er insbesondere dem Kleingewerbe den Verkauf allfälliger noch vorhandener, nicht-konformer Lagerbestände ermöglichen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ti&m expandiert nach Basel

Der IT-Dienstleister will in Basel nicht nur neue Kunden finden, sondern sich auch ein neues Gebiet zur Personalrekrutierung erschliessen.

publiziert am 17.5.2022
image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Sunrise UPC und Swiss Fibre Net verlängern Partnerschaft

Mit mehr Marktanteil erhalte man nun auch bessere Konditionen, sagt der Telco.

publiziert am 16.5.2022
image

APA bringt zweite IT-Tochter in die Schweiz

Nach dem E-Government- und CMS-Anbieter Gentics ist neu auch Digital Media Services in Bern angesiedelt.

publiziert am 16.5.2022