Studie prophezeit rasches Wachstum bei 5G-Nutzung

17. November 2016, 13:13
  • telco
  • smartphone
  • ericsson
  • global
image

Der neueste --https://www.

Der neueste Ericsson Mobility Report (PDF) wagt sich an Prognosen für das Jahr 2022. Was die Mobilfunk-Standards betrifft, so prophezeit Ericsson ein rasantes Wachstum bei 5G-Verträgen in kurzer Zeit: 550 Millionen Verträge sollen es 2022 bereits sein.
Nordamerika werde bei der 5G-Nutzung führend sein, so der Report. Dort würden 2022 voraussichtlich bereits ein Viertel aller Mobilfunkverträge für 5G-Netze abgeschlossen.
Insgesamt werde die Anzahl von Smartphone-Verträgen rasant steigen, von Ende 2016 bis 2022 von 3,9 Milliarden auf 6,8 Milliarden weltweit. 95 Prozent der User dürften dabei WCDMA/HSPA-, LTE- und 5G-Netze nutzen.
Insgesamt rechnet die Studie damit, dass 90 Prozent aller mobile Abos rund um den Erdball in sechs Jahren Breitband-Abos sein werden. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

IX-Betreiber warnen vor Big-Tech-Beteiligung an der Infrastruktur

Während Telcos wie Swisscom eine Entschädigung für den ver­ur­sachten Traffic verlangen, sehen europäische Internet- und IX-Provider darin eine Schwächung der Infrastruktur.

publiziert am 4.1.2023
image

Mobilezone übernimmt Zürcher IoT-Provider Digital Republic

Mit dem Kauf soll das Angebot im Bereich mobiles Internet ausgebaut werden. Es ist die zweite Übernahme von Mobilezone innert weniger Tage.

publiziert am 23.12.2022