Studie: Viele Unter­nehmen vernach­lässigen die Daten­ver­schlüs­se­lung in der Cloud

27. Oktober 2021, 14:48
  • cloud
  • security
  • studie
image

Eine globale Studie des französischen IT-Dienstleisters Thales zeigt grossen Nachholbedarf punkto Cloud-Security.

Gerade mal 17% aller Unternehmen verschlüsseln mehr als die Hälfte der sensiblen Geschäftsdaten, die in der Cloud liegen. Und praktisch die Hälfte aller Firmen war in den vergangenen 12 Monaten von einer Cloud-basierten Datenschutzverletzung betroffen.
Dies sind die Kernaussagen der Global Cloud Security Studie 2021, die der französische IT-Dienstleister Thales gemeinsam mit dem Analysehaus 451 Research bei weltweit 2625 Unternehmen im Januar diesen Jahres durchgeführt hat.

Multi Cloud etabliert sich

Der Studie zufolge nimmt die Cloud-Nutzung weiter zu, und, weit überraschender: Multi Cloud wird Realität: 57% der Befragten gaben an, ihre Daten bei zwei oder mehr Providern zu parkieren. Der Auswertung zufolge liegt die Multi-Cloud-Adaption in Europa, Asien und Lateinamerika um rund 5 Prozentpunkte höher als in Nordamerika.
Zur Absicherung der Cloud gaben die Befragten an, auf Cloud Security Posture Management (38%), Data Loss Prevention (38%) und Verschlüsselung (37%) zu setzen. Jedes dritte Unternehmen nutzt Multi-Faktor-Authentifizierung, jedes fünfte auf Secure Access Service Edge (SASE) und Zero Trust.

On-Premises einfacher zu managen als Cloud-Dienste

60 % der Unternehmen, die auf Verschlüsselung setzen, überlassen die Kontrolle über "alle oder fast alle" Schlüssel einem Provider. Nur jeder dritte Befragte gab an, dies selbst zu tun.
Bemerkenswert sind nicht zuletzt die Bedenken hinsichtlich der zunehmenden Komplexität der Cloud. 46% der Unternehmen sagen, dass die "Verwaltung der Privatsphäre und des Datenschutzes" in der Cloud komplizierter sei als bei On-Premises-Lösungen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Chaos Computer Club hackt Verfahren zur Videoidentifikation

Laut CCC ist die Video-Identifizierung ein "Totalausfall". Als Konsequenz des Berichts wurde in Deutschland der Zugang zur E-Patientenakte mittels Video-Ident gestoppt.

publiziert am 10.8.2022
image

Forscher machen CPU-Lücken publik

Nach Meltdown und Spectre finden Forschende neue CPU-Lücken. Beide werden mit mittlerem Risiko eingestuft.

publiziert am 10.8.2022
image

Slack gibt Passwort-Fehltritt zu

Fünf Jahre lang hätten böswillige Angreifer unter Umständen Passwörter abgreifen können.

publiziert am 9.8.2022
image

IT-Security: Personalmangel ist das Problem, nicht das Geld

Laut einer internationalen Umfrage sehen Security-Verantwortliche nur bei jedem 10. Unternehmen Probleme wegen des Security-Budgets.

publiziert am 8.8.2022