"Sturm-Wurm" erklärt den dritten Weltkrieg

23. Januar 2007, 09:50
  • security
image

Weitere Wurm-Wellen überfluten die PC-Welt

Weitere Wurm-Wellen überfluten die PC-Welt
Die Kriminellen, die letzte Woche den eindrücklichen Sturm Kyrill für die Verbreitung des Trojaners Small.DAM (Bezeichnung gemäss F-Secure) ausnützten, setzen ihre Angriffe fort. Samstag/Sonntag versandten gekaperte PCs Mails mit Betreff-Zeilen wie "Chinese missile shot down Russian aircraft" oder "Third World War just have started!" (Siehe Screenhsot). Natürlich enthielten die Mails eine Beilage, beispielsweise "Full Video.exe", wer sie öffnete verseuchte seinen PC mit bösartiger Software, nämlich mit dem Downloader "Win32.Agent.bet" (Nomenklatur gemäss F-Secure).
Gestern Abend dann folgte eine dritte Welle des gleichen Angriffs. Dieses Mal benützten die Übeltäter Betreffzeilen wie "Sending You My Love", um PC-User dazu verleiten, auf die gefährlichen Anhänge zu klicken.
Auf YouTube gibt es einen eindrücklichen kleinen Film, in dem die Ausbreitung des Wurms im Zeitraffer-Tempo auf einer Weltkarte gezeigt wird. Der Film stammt ebenfalls von F-Secure. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 2
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022