SuisseID: Wer haftet im Missbrauchsfall?

11. Februar 2011, 14:27
  • e-government
image

Die Diskussion um die Sicherheit des "elektronischen Ausweises" SuisseID wurde --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Die Diskussion um die Sicherheit des "elektronischen Ausweises" SuisseID wurde letzten Herbst ziemlich heftig. Klar wurde beispielsweise, dass die "digitale Identität" gestohlen werden kann, wenn sie auf einem von Hackern kontrollierten, verseuchten PC benützt wird. Zudem wurde kritisiert, dass ein Anwender nicht zwingend genau das Dokument an seinem PC sieht, das er digital unterschreibt.
Doch wer haftet, wenn die SuisseID tatsächlich einmal missbraucht wird? Ein erster Blick auf die Rechtslage könnte einem erschrecken. Denn grundsätzlich haftet der Inhaber einer Signatur (der "digitalen Unterschrift") - egal ob ihn ein Verschulden trifft oder nicht. Schaut man aber genauer hin, so wird die Suppe doch nicht so heiss gegessen, wie sie gekocht wurde.
Unser Gastautor, Rechtsanwalt Matthias Ebneter von der unter anderem auf IT-Recht spezialisierten Zürcher Kanzlei Rentsch & Partner, hat sich mit der Frage der Haftung in Sachen SuisseID auseinandergesetzt. Er erklärt die Problematik und die Rechtslage allgemeinverständlich im Feature-Artikel SuisseID und die Haftungsfrage. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Bund veröffentlicht App für Ausland­schweizer-Gemein­schaft

Die neue App Swissintouch des EDA soll Ausland­schweizerinnen und -schweizern als Informations- und Kommunikations­plattform dienen.

publiziert am 24.11.2022