Sun baut Forschung ausserhalb Silicon Valley auf

6. Mai 2005, 17:04
  • international
image

Der Server- und Unix-Spezialist Sun Microsystems will seine Präsenz in China, Indien, Russland und Osteuropa ausbauen.

Der Server- und Unix-Spezialist Sun Microsystems will seine Präsenz in China, Indien, Russland und Osteuropa ausbauen. Suns Entwicklungschef Stephen Pelletier sagte zu Journalisten in Bangalore (Indien), seine Firma wolle sich nicht aus Kalifornien zurückziehen, aber die Entwicklungskapazitäten an Orten aufbauen, wo man leicht Ingenieure finde.
So sollen vier Entwicklungszentren in Bangalore, Peking, St. Petersburg und Prag aufgebaut werden. "Wir haben zuviele Investitionen in Hochlohnländern und zuwenige in Gegenden mit tiefen Kosten", wird Pelleter in einem Bericht von AP zitiert. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023