Sun-Chef Schwartz geht – mit "goldenem Fallschirm"

26. Januar 2010, 09:40
  • people & jobs
  • oracle
image

Über 17 Millionen Dollar versüssen Schwartz den Abschied.

Über 17 Millionen Dollar versüssen Schwartz den Abschied.
Das für gewöhnlich gut informierte Blog "All Things Digital", das zum 'Wall Street Journal' gehört, berichtete gestern, dass der Chef von Sun Microsystems, Jonathan Schwartz, das Unternehmen verlassen wird. Schwartz werde Sun unmittelbar nach dem Abschluss der Übernahme von Sun durch Oracle verlassen, sagen gut informierte Quellen. Sun wollte den Bericht allerdings nicht kommentieren.
Schwartz wurde im April 2006 als CEO von Sun installiert, um das damals angeschlagene Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen. Allerdings ist ihm das nicht wirklich gelungen, und nun wird Sun von Oracle gekauft.
Ob Schwartz nun wirklich traurig sein wird, sei dahingestellt, Denn, wie fast immer in solchen Fällen, bekommt er eine gute Abgangsentschädigung. Sie beträgt in seinem Fall 12 Millionen Dollar. Hinzu kommen 5,1 Millionen Dollar, die er durch den Verkauf seiner Sun-Aktien verdienen wird. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Stephan Zizala wird neuer CEO von U-Blox

Nach 20 Jahren an der Spitze des Thalwiler Halbleiter-Anbieters tritt der bisherige CEO Thomas Seiler zurück. Sein Nachfolger kommt von Infineon.

publiziert am 25.5.2022
image

Fujitsu hat einen neuen Channel-Verant­wortlichen in der Schweiz

Tim Deutschmann übernimmt als Head of Platform Business bei Fujitsu Schweiz. In dieser Rolle verantwortet er das Channel- und Produktgeschäft.

publiziert am 25.5.2022
image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022