Sun sieht das Licht am Ende des Tunnels

31. Juli 2007, 15:18
  • international
  • geschäftszahlen
  • schweiz
image

Erstmals seit sechs Jahren wieder Gewinn. "Gutes Wachstum" auch in der Schweiz.

Erstmals seit sechs Jahren wieder Gewinn. "Gutes Wachstum" auch in der Schweiz.
Sun Microsystems konnte das vergangene Geschäftsjahr per 30. Juni 2007 erstmals seit sechs Jahren mit einem Gewinn abschliessen. Der Nettogewinn für das gesamte Jahr betrug 473 Millionen Dollar nach einem Minus von 864 Millionen Dollar im vorherigen Geschäftsjahr. Den Jahresumsatz konnte Sun um 6,2 Prozent von 13,1 auf 13,9 Milliarden Dollar erhöhen. Dies entspricht dem höchsten Umsatz seit 2001. Sun-Aktien stiegen nachbörslich um rund 10 Prozent.
Das gute Ergebnis geht vor allem auf das Schlussquartal zurück, obwohl im Q4 die Produktumsätze bei 2,5 Milliarden Dollar stagnierten. Sun konnte aber den Verlust von 301 Millionen Dollar im Q4 des vergangenen Jahres überwinden und einen Nettogewinn von 329 Millionen Dollar ausweisen. Der Umsatz im vierten Quartal stagnierte bei 3,8 Milliarden Dollar. Sun schrieb im dritten Quartal in Folge schwarze Zahlen. Die vor einem Jahr eingeleiteten Massnahmen zeigen also ihre Wirkung. Zuvor hatte der Konzern fünf Quartale in Folge Verlust geschrieben.
Sun konnte im Quartalsvergleich den Umsatz im Service-Bereich nur knapp auf 1,3 Milliarden Dollar steigern. Im gesamten Geschäftsjahr stiegen die Service-Umsätze von 4,7 auf 5,1 Milliarden Dollar. Nach wie vor machten die Produkte den Löwenanteil aus: 8,8 Milliarden Dollar im gesamten Jahr. Die Bruttogewinnmarge betrug im vierten Quartal 47,2 Prozent und im gesamten Jahr 45,2 Prozent. Die operative Marge im Schlussquartal war mit 8,5 Prozent zwar ziemlich tief, doch Sun hatte sich das bescheidene Ziel einer operativen Marge von 4 Prozent gesetzt. Spätestens im Geschäftsjahr 2009 will Sun eine operative Marge von 10 Prozent erreichen.
Die hohen Ziele sollen unter anderem mit Hilfe des Betriebssystems Solaris 10 erreicht werden, das integrierte Virtualisierungsfunktionen bietet. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Sun ein einstelliges Umsatzwachstum.
Die Schweizer Niederlassung von Sun verzeichnete "gutes Wachstum", so Sprecherin Nicole Tanner. Absolute Zahlen nennt Sun nicht. Managing Director Andreas Knöpfli sprach von einem "ausgezeichneten Wachstumskurs" in allen Bereichen, sprich Server, Storage, Service und Software. (mim)
(Interessenbindung: Sun Microsystems war als "Launch-Partner" bei der Gründung unseres Verlags dabei und ist der Lieferant unserer Hardware-Plattform.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Exchange-Lücken: NCSC ist gefrustet

Trotz eingeschriebener Warnbriefe sind in der Schweiz immer noch 660 Server ungepatcht. Manchmal wurde die Annahme des Briefes auch verweigert.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023