Sun versucht neuen Anlauf mit "dünnem" Arbeitsplatzrechner

13. Dezember 2004, 08:45
  • rechenzentrum
image

Heute wird Sun Microsystems eine neue Version der "dünnen" Arbeitsplatzrechner Sun Ray vorstellen, wie offensichtlich vorinformierte US-Medien berichten.

Heute wird Sun Microsystems eine neue Version der "dünnen" Arbeitsplatzrechner Sun Ray vorstellen, wie offensichtlich vorinformierte US-Medien berichten. Bereits in den 90er-Jahren lancierte der US Serverhersteller mit wenig Erfolg kleine Arbeitsplatzrechner, die Programme wie auch Software von einem zentralen Rechner beziehen. Benützer der so genannten "Thin Clients" identifzieren sich mit einer Smartcard und finden dann auf einem beliebigen Rechner ihren Arbeitsplatz so vor, wie sie ihn verlassen haben. Lokales Speichern von Daten erübrigt sich (und wäre auf den Geräten auch nicht möglich).
Die Sun Ray Netzwerkstationen können neu auch über DSL oder Kabelmodem mit den Zentralrechnern verbunden werden. Damit können Firmen, die auf das serverzentrierte Konzept von Sun setzen, auch Heimarbeitsplätze einesetzen. Zusammen mit einem 17-Zoll-Flachbildschirm sollen sie etwas über 1000 Dollar kosten. Dazu kommt die Server Software (vergleichbar mit der bekannten Software von Citrix), die zu 99 Dollar pro Arbeitsplatz zu haben ist. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022