Sunrise-Aktie soll zwischen 58 und 78 Franken kosten

27. Januar 2015 um 08:05
  • telco
  • sunrise
image

Vor seinem Börsengang am 6.

Vor seinem Börsengang am 6. Februar hat der Telekommunikationskonzern Sunrise am Dienstag seine Preisvorstellungen bekannt gegeben. Die Preisspanne soll zwischen 58 und 78 Franken pro Aktie liegen. Damit will die Nummer Zwei der Branche 1,35 Mrd. Fr. einnehmen.
Das Geld soll zum Schuldenabbau dienen, wie der Telco bereits früher mitteilte. Mit dem beim Börsengang eingespielten Kapital will Sunrise eine Marktkapitalisierung zwischen 2,8 Mrd. und 3,3 Mrd. Franken erreichen. Das Gesamtangebot der Erstemission umfasst 17,3 Mio. bis 23,3 Mio. Aktien. Dazu kommen 4,3 Millionen Aktien von Sunrise-Besitzerin CVC. Zusätzlich gewähren CVC und Sunrise eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 4,1 Millionen Aktien. (sda/mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Glasfaser: Weko hält Swisscom für marktbeherrschend

Die Wettbewerbskommission hat die vollständige Verfügung im Glasfaserstreit gegen Swisscom veröffentlicht. Obwohl die interessantesten Zahlen geschwärzt sind, finden sich darin spannende Aussagen.

publiziert am 3.6.2024
image

Bundesrat nimmt sich der Eignerstrategie von Staatsunternehmen an

Der Bundes- und der Nationalrat wollen Staatsbetrieben bei Akquisitionen im Ausland nicht reinreden, aber eine Privatisierung von Swisscom soll geprüft werden.

publiziert am 29.5.2024
image

Swisscom-Kundendienst verzeichnet markant weniger Anrufe

Weil Swisscom kündigte, soll das Bieler Callcenter Telus geschlossen werden. Der Telco setzt auf Automatisierung, seine Kundinnen und Kunden auf Selfservice.

publiziert am 28.5.2024
image

Swisscom verliert grossen SBB-Auftrag an Sunrise

Die SBB wollen die Dienste für die Festnetzkommunikation neu von Sunrise statt wie bisher von Swisscom beziehen.

publiziert am 23.5.2024 3