Sunrise besser als versprochen bei der 4G-Abdeckung

24. Oktober 2017 um 10:42
  • telco
image

Noch im Februar habe Sunrise angekündigt 92 Prozent der Schweizer Landesfläche mit 4G abzudecken.

Noch im Februar habe Sunrise angekündigt 92 Prozent der Schweizer Landesfläche mit 4G abzudecken. Jetzt, acht Monate später, sind es bereits 94,3 Prozent, teilt Sunrise heute mit. Man liefere damit eine neue Referenzgrösse für den hiesigen mobilen Breitbandzugang, so CEO Olaf Swantee, der sich übrigens kürzlich auf ein Bier mit inside-channels.ch traf. Er betont, dass die Schweiz mit dieser weitgehenden 4G-Abdeckung "einen Spitzenplatz in der digitalen Weltwirtschaft" einnimmt.
Neben der Fläche habe man aber auch bei den Kapazitäten und der Geschwindigkeit weiter ausgebaut. So erreiche man jetzt bis zu 900 Mbit/s mit dem 4G+-Angebot in den fünf grössten Schweizer Städten, was dem Glasfaser-Speed entspreche. (vri)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

José Jiménez wird neuer Sales Manager von Peoplefone

Jiménez leitet die neuen Bereiche Mobile und Internet. Zuvor war er für Cancom, Sunrise und Swisscom tätig.

publiziert am 11.4.2024
image

Salt machte 2023 mehr Umsatz und Gewinn

Sowohl die Mobilfunk- als auch die Breitbandsparte sind gewachsen. Verantwortlich dafür waren die vielen Neukundinnen und -kunden des Unternehmens.

publiziert am 26.3.2024
image

Was Informatiker­innen und ICT-Spezia­listen verdienen

Eine Erhebung des Bundesamts für Statistik zeigt, dass die Medianlöhne in der IT deutlich höher sind als in anderen Branchen.

publiziert am 19.3.2024 3
image

Sunrise kauft Kabel­netz rund um Lausanne

Der Lausanner Versorger SIL will sich auf Investitionen in der Stadt fokussieren und veräussert das Kabelnetz in zehn umliegenden Gemeinden.

publiziert am 15.3.2024