Sunrise bietet neu 2500 Pick-Up-Stellen

24. November 2016, 13:12
  • telco
  • sunrise
  • smartphone
  • strategie
image

Wer bei Sunrise bestellt, der kann ab heute aus unterschiedlichen Lieferarten wählen, dies teilt das Unternehmen mit.

Wer bei Sunrise bestellt, der kann ab heute aus unterschiedlichen Lieferarten wählen, dies teilt das Unternehmen mit. Entweder holen Sunrise-Kunden ihre Bestellung an einer entsprechenden Postfiliale, Tankstelle oder einem Bahnschalter ab, oder sie lassen sich die Bestellung wie üblich nach Hause liefern.
Je nach Stelle könne ein bestelltes Tablet oder die neuen Kopfhörer an jedem Tag und rund um die Uhr in Empfang genommen werden, und dies ohne zusätzliche Kosten. Dabei stehen 2500 Abholstellen zur Wahl.
Die Heimlieferung ist zu Bürozeiten von Montags bis Samstag kostenlos, aber nicht in den Abendstunden.
Sunrise erklärt, man sei die erste Telekomanbieterin der Schweiz mit einem solchen Service. Dieser nennt sich MyDelivery. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022