Sunrise bringt UMTS-Karte im Januar

23. Dezember 2004 um 15:29
  • telco
  • sunrise
image

UMTS-Angebote an Privatkunden erst gegen Ende 2005

Ab Anfang Jahr wird auch Sunrise ein UMTS-Angebot lancieren. Allerdings erst sehr beschränkt für "ausgewählte Geschäftskunden". Das Angebot besteht aus einer Zusatzkarte für Notebooks, die automatisch Datenverbindungen zwischen UMTS und GPRS wählen kann. Sie findet aber, anders als die Karte von Swisscom, WLANs nicht automatisch.
Ein Angebot für Privatkunden wird es erst gegen Ende 2005 geben, wie Sunrise-Sprecher Kian Ramezani sagt. Das UMTS-Netz von Sunrise habe heute eine Abdeckung von 60% der bewohnten Räume in der Schweiz, so die Mitteilung. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Dann müssen wir über die Privatisierung von Swisscom reden"

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen. Dagegen regt sich Widerstand aus der Politik.

publiziert am 29.2.2024
image

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen

Der Telco will das Unternehmen nach dem Abschluss der Transaktion mit seiner heutigen Tochter Fastweb fusionieren. Noch ist aber nichts unterschrieben.

publiziert am 28.2.2024 1
image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024 1