Sunrise-Chef: Huawei Schweiz nicht professionell genug

2. Oktober 2013, 15:00
  • telco
  • huawei
  • sunrise
  • outsourcing
image

Der vor zehn Tagen bekannt gewordene --http://www.

Der vor zehn Tagen bekannt gewordene Zwist zwischen Sunrise und Huawei schreibt, greift nun auch der Sunrise-Chef persönlich den Lieferanten an: "In punkto Service hat Huawei unsere Erwartungen bisher nicht erfüllt", wird Libor Voncina zitiert. Huawei betreibt seit einem Jahr das Netz von Sunrise, doch der zweitgrösste Schweizer Provider ist unzufrieden mit den Leistungen, so sei die LTE-Abdeckung noch nicht optimal.
Voncina wird mit den Worten zitiert, Huawei sei zwar ein ausgezeichneter Technologie-Lieferant, doch die Fähigkeiten der hiesigen Ländergesellschaft genügten nicht: "Huawei Schweiz arbeitet nicht auf jenem professionellen Level, den der chinesische Konzern in anderen Ländern zeigt."
Sunrise-Chef Voncina lässt im Interview mit der 'Handelszeitung' offen, ob Huawei in einem Jahr noch Netzwerkpartner von Sunrise sein wird. "Auch alternative Anbieter wären eine Option." Huawei Schweiz betont derweil, das Sunrise-Netz habe sich seit dem Outsourcing qualitativ verbessert. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022