Sunrise dümpelt vor sich hin

24. August 2011, 10:17
image

Umsatz sinkt leicht. Baldiger Launch eines Quadruple-Play-Angebots.

Umsatz sinkt leicht. Baldiger Launch eines Quadruple-Play-Angebots.
Die Nummer zwei im hiesigen Telekommarkt, Sunrise, konnte den Umsatz im ersten Halbjahr erneut nicht steigern, was laut einer Mitteilung auf das internationale Voice-Hubbing-Geschäft zurückzuführen sei, das einen Umsatzrückgang von 40 Millionen Franken verzeichnete. Dieses offenbar mit "sehr geringen Margen" behaftete Geschäft mit dem Handel von Festnetzminuten zurückzufahren, sei eine strategische Entscheidung von Sunrise gewesen.
Der Gesamtumsatz ging im ersten Semester 2011 um 1,9 Prozent auf 976 Millionen Franken zurück. Das operative Ergebnis (EBITDA) wuchs im Jahresvergleich um 2,7 Prozent auf 287 Millionen Franken. Die Kundenzahl wuchs im Jahresvergleich um 3,2 Prozent auf 2,95 Millionen, vor allem dank dem Bereich Mobile Postpaid (+15,5%).
Sunrise will bald ein Quadruple-Play-Angebot lancieren. Erst kürzlich hatte der grosse Sunrise-Rivale Swisscom ein solches aus TV, Internet, Mobilfunk- und Festnetz-Telefonie bestehendes Paket auf den Markt gebracht. Man treibe die IPTV-Pläne konsequent voran, schreibt nun Sunrise in der Mitteilung. Das Digital-TV-Angebot soll Ende 2011 oder Anfang 2012 lanciert werden. Ebenfalls geplant ist ein nicht näher definiertes IPv6-Produkt für Geschäftskunden.
Die neu aufgegleiste Geschäftskundensparte konnte viele neue Projekte abschliessen. Business Sunrise konnte den Kundenstamm um 22 Prozent und den Mobilkundenstamm um 29 Prozent erhöhen. Bis Ende 2012 sollen in diesem Bereich weitere 30 Mitarbeitende eingestellt werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023