Sunrise: Fitnesskur für die Systemintegration

11. März 2013, 14:08
  • business
  • sunrise
  • geschäftszahlen
  • swisscom
image

Der Systemintegrations-Teil von Business Sunrise hat letztes Jahr 85 Millionen Franken umgesetzt. Die Servicepalette soll nun reduziert werden.

Der Systemintegrations-Teil von Business Sunrise hat letztes Jahr 85 Millionen Franken umgesetzt. Die Servicepalette soll nun reduziert werden.
Am Freitag hat Sunrise die Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr veröffentlicht.
Der Geschäftsbereich Business Sunrise besteht vor allem aus dem Systemintegrations-Bereich, der mit NextiraOne aufgebaut wurde. Daneben erbringt Business Sunrise klassische Carrier-Dienstleistungen. Auf Anfrage von inside-channels.ch äusserte sich Sunrise zum Geschäftsverlauf des übernommenen Systemintegrators. 2012 setzte NextiraOne Schweiz - der Name wird allerdings offizielle nicht mehr verwendet - 85 Millionen Franken um. Allein im vierten Quartal betrug der Umsatz im Systemintegrationsgeschäft 25 Millionen. Fast so viel, nämlich 20 Millionen Franken, hatte NextiraOne 2011 beigetragen. Der Kauf wurde im vierten Quartal 2011 abgeschlossen.
Profitabilität im Vordergrund
Sunrise versichert, dass das Geschäft gewinnbringend ist. Damit das so bleibt, sollen wenig profitable Geschäfte nun wegfallen. Wie die 'Bilanz' in ihrer jüngsten Ausgabe Sunrise-Präsident Dominik Koechlin zitiert, war das Portfolio von NextiraOne bisher zu komplex. "Wir reduzieren in einem ersten Schritt die Servicepalette, um später zu schauen, welche Dienste wir wieder dazunehmen, wenn wir das Grundangebot voll im Griff haben", zitiert das Wirtschaftsmagazin den Verwaltungsratspräsidenten. Ein Insider sagte der 'Bilanz', Sunrise wolle sich von allem verabschieden, was in den nächsten drei Jahren keinen EBITDA-Beitrag erwarten lasse.
Das Mutterunternehmen von Sunrise, CVC, möchte den Telco voraussichtlich 2015 an die Börse bringen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Erstaunliches Wachstum für Bechtle

Während das Geschäft für viele IT-Unternehmen Ende des letzten Jahres aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage stockte, meldet der deutsche IT-Konzern zweistellige Wachstumszahlen.

publiziert am 7.2.2023
image

Swisscom ändert Herausgabepraxis bei E-Mails

Wenn Staatsanwälte von Swisscom die Herausgabe von E-Mails verlangen, sollen Betroffene sich besser wehren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023