Sunrise geht vors Bundesverwaltungsgericht

10. Februar 2014 um 12:34
  • telco
  • sunrise
  • swisscom
image

--http://www.

Seit Jahren, dass diese fürs Jahr 2013 von 15.80 Franken auf 15.20 Franken gesenkt werden müsse. Sunrise gibt sich aber damit nicht zufrieden. Laut 'SonntagsZeitung' hat der Telco die Verfügung beim Bundesverwaltungsgericht angefochten, wie auch Sprecher Roger Schaller gegenüber der Zeitung bestätigt.
Laut Schaller wehrt sich Sunrise gegen die von der ComCom angewendeten Berechnungspraxis. Eigentlich hätte diese Anfang 2013 geändert werden sollen. Weil aber gleichzeitig auch die Revision der Fernmeldedienstverordnung (FDV) läuft, verschob die Kommunikationskommission die Anpassung. Zu Unrecht, findet Sunrise und gelangt darum vor Gericht, wie die 'SonntagsZeitung' schreibt. (lvb)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Glasfaser: Weko hält Swisscom für marktbeherrschend

Die Wettbewerbskommission hat die vollständige Verfügung im Glasfaserstreit gegen Swisscom veröffentlicht. Obwohl die interessantesten Zahlen geschwärzt sind, finden sich darin spannende Aussagen.

publiziert am 3.6.2024
image

Bundesrat nimmt sich der Eignerstrategie von Staatsunternehmen an

Der Bundes- und der Nationalrat wollen Staatsbetrieben bei Akquisitionen im Ausland nicht reinreden, aber eine Privatisierung von Swisscom soll geprüft werden.

publiziert am 29.5.2024
image

Swisscom-Kundendienst verzeichnet markant weniger Anrufe

Weil Swisscom kündigte, soll das Bieler Callcenter Telus geschlossen werden. Der Telco setzt auf Automatisierung, seine Kundinnen und Kunden auf Selfservice.

publiziert am 28.5.2024
image

Swisscom verliert grossen SBB-Auftrag an Sunrise

Die SBB wollen die Dienste für die Festnetzkommunikation neu von Sunrise statt wie bisher von Swisscom beziehen.

publiziert am 23.5.2024 3