Sunrise: Gewinn halbiert

8. Mai 2008, 08:51
  • telco
  • sunrise
  • geschäftszahlen
  • swisscom
  • telekom
image

Umsatz und Gewinn sinken. Kundenzahl steigt leicht. Swisscom ist an fast allen negativen Tendenzen schuld.

Umsatz und Gewinn sinken. Kundenzahl steigt leicht. Swisscom ist an fast allen negativen Tendenzen schuld.
Sunrise schaffte es auch im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres nicht, die seit einigen Jahren anhaltende Stagnationsphase zu überwinden. Im Gegenteil: Im Q1 sanken wieder Umsatz und Gewinn gleichzeitig. Wie der Telekom-Anbieter heute mitteilte, betrug der Gesamtumsatz 447 Millionen Franken, was verglichen mit dem Q1 des Vorjahres einem Rückgang von 4,9 Prozent entspricht.
Im grössten Segment Mobilfunk setzte Sunrise mit 268 Millionen Franken 5,6 Prozent weniger um als im Vorjahr. Auch im Bereich Festnetz sanken die Umsätze, um 2,8 Prozent auf 141 Millionen Franken. Im kleinsten Unternehmensteil, Internetdienste, verzeichnete Sunrise einen Umsatzrückgang um 7,3 Prozent auf 38 Millionen Franken. Der Reingewinn von Sunrise sank um 40 Prozent von 45 auf 27 Millionen Franken und auch die Investitionen sanken drastisch um 17,2 Prozent auf 24 Millionen Franken. Gründe dafür seien erschwerte Baubedingungen bei Mobilfunkantennen, der ins laufende Quartal verzögerte Ladenumbau sowie die "Blockade" beim Zugang zum Datennetz (Bitstrom).
Swisscom ist schuld
Immerhin sanken auch die Direktzahlungen an Swisscom um 12,2 Prozent auf 77 Millionen Franken. Und die Gesamtkundenzahl konnte im Jahresvergleich um 1,8 Prozent von 2,24 auf 2,28 Millionen leicht gesteigert werden. Die Zahl der Mobilfunkkunden wuchs um 9,8 Prozent auf 1,55 Millionen.
Die Vorbereitung der Entbündelung komme voran, schreibt Sunrise in einer Mitteilung. Man habe bereits 73 Ortszentralen ausgerüstet. Umsatz- und Gewinnrückgang seien auf Investitionen und Preissenkungen, die "vollumfänglich den Kunden zugute" kämen, zurückzuführen. Ausserdem verliere Sunrise, wie auch andere alternative Telekom-Anbieter, Festnetzkunden. Hierfür seien die schleppende Liberalisierung und die nach wie vor überhöhten Grosshandelspreise von Swisscom verantwortlich.
Sunrise fordert weiterhin eine Abspaltung der Swisscom. Der Netzbetrieb soll von den Diensten getrennt werden, damit alternative Anbieter einen besseren Zugang zum Swisscom-Netz erhalten. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

Auch die Post lässt qualifiziert und digital signieren

Nach Swisscom bringt Tresorit, eine Tochter der Schweizerischen Post, eine eigene E-Signatur-Lösung. In Zusammenarbeit mit Swisssign, dem Herausgeber der SwissID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022