Sunrise rentabler

13. November 2014, 08:05
  • telco
  • sunrise
  • geschäftszahlen
image

Der Telekomanbieter Sunrise hat im dritten Quartal weiter expandieren können.

Der Telekomanbieter Sunrise hat im dritten Quartal weiter expandieren können. Der Umsatz weitete sich um 2,2 Prozent auf 531 Millionen Franken aus. Auch die operative Rentabilität verbesserte sich. Der Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 6,3 Prozent auf 181 Millionen Franken.
In den ersten neun Monaten stieg der Betriebsgewinn damit um 2,2 Prozent, während der Umsatz um 1,5 Prozent zunahm. Die EBITDA-Marge erhöhte sich gegenüber der Vorjahresperiode von 30,7 auf 30,9 Prozent. Das Nettoergebnis wurde nicht publiziert.
Die anhaltenden Investitionen in Infrastruktur, Dienstleistungen, Produkte und ins Netzwerk machten sich in Form einer kräftigen Wachstumsdynamik bezahlt, bilanzierte Sunrise im Communiqué.
Die Zahl der Kundenbeziehungen nahm hingegen seit Anfang Jahr um 2,2 Prozent auf 3,2 Millionen ab. Während Mobilfunk und Internet expandierten, schrumpfte das Festnetzgeschäft. Im TV-Geschäft verzeichnete Sunrise im dritten Quartal 7600 neue Kunden. Damit liegt die Gesamtzahl nun bei fast 100'000, wie es hiess. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1