Sunrise rentabler

13. November 2014, 08:05
  • telco
  • sunrise
  • geschäftszahlen
image

Der Telekomanbieter Sunrise hat im dritten Quartal weiter expandieren können.

Der Telekomanbieter Sunrise hat im dritten Quartal weiter expandieren können. Der Umsatz weitete sich um 2,2 Prozent auf 531 Millionen Franken aus. Auch die operative Rentabilität verbesserte sich. Der Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 6,3 Prozent auf 181 Millionen Franken.
In den ersten neun Monaten stieg der Betriebsgewinn damit um 2,2 Prozent, während der Umsatz um 1,5 Prozent zunahm. Die EBITDA-Marge erhöhte sich gegenüber der Vorjahresperiode von 30,7 auf 30,9 Prozent. Das Nettoergebnis wurde nicht publiziert.
Die anhaltenden Investitionen in Infrastruktur, Dienstleistungen, Produkte und ins Netzwerk machten sich in Form einer kräftigen Wachstumsdynamik bezahlt, bilanzierte Sunrise im Communiqué.
Die Zahl der Kundenbeziehungen nahm hingegen seit Anfang Jahr um 2,2 Prozent auf 3,2 Millionen ab. Während Mobilfunk und Internet expandierten, schrumpfte das Festnetzgeschäft. Im TV-Geschäft verzeichnete Sunrise im dritten Quartal 7600 neue Kunden. Damit liegt die Gesamtzahl nun bei fast 100'000, wie es hiess. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Techinvestor Softbank mit Riesenverlust durch Börsen-Talfahrt

Der japanische Konzern muss einen Quartalsverlust in zweistelliger Milliardenhöhe verbuchen. Viele Tech-Titel schlagen negativ zu Buche.

publiziert am 9.8.2022
image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022