Sunrise schliesst Glasfaservertrag mit Freiburger ftth fr ab

20. August 2013, 14:12
  • telco
  • glasfaser
  • sunrise
  • swisscom
image

Der Freiburger Energieversorger ftth fr hat mit Sunrise einen Vertrag zur Nutzung des Glasfasernetzes im Kanton Freiburg unterzeichnet.

Der Freiburger Energieversorger ftth fr hat mit Sunrise einen Vertrag zur Nutzung des Glasfasernetzes im Kanton Freiburg unterzeichnet. Die ersten Kunden sollen ab Ende Herbst 2013 Dienste über Glasfaser beziehen können, teilt Sunrise mit. Sunrise beabsichtigt die Dienstleistungen von ftth über das im Frühjahr gegründete Gemeinschaftsunternehmen Swiss Fibre Net (SFN) zu beziehen. ftth fr hat erst kürzlich die Absicht für den Beitritt in den FTTH-Netzverbund SFN bekundet.
Das Gemeinschaftsunternehmen des Kantons mit Groupe E, Gruyère Energie und IB-Murten beabsichtigt den Aufbau eines Glasfasernetzes im gesamten Kantonsgebiet. Das Grossprojekt sieht vor, bis 2028 über 90 Prozent der Privathaushalte und alle Unternehmen anzuschliessen. Der Anschluss der Gebäude erfolgt in Zusammenarbeit mit Swisscom. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022