Sunrise und Orange schaffen automatische Vertragsverlängerung ab

28. Oktober 2013, 13:05
  • telco
  • sunrise
  • orange
  • swisscom
image

Laut der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) schaffen die beiden Provider Sunrise und Orange nächstes Jahr die automatische Vertragsverlängerung ab.

Laut der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) schaffen die beiden Provider Sunrise und Orange nächstes Jahr die automatische Vertragsverlängerung ab. Wie es in einer Mitteilung heisst, gehören damit die sogenannten Roll-Over-Verträge der Vergangenheit an. Swisscom und UPC Cablecom haben diese bereits abgeschafft.
Die SKS hatte Sunrise und Orange in den letzten Jahren wiederholt aufgefordert, diese Praxis zu ändern. Gemäss 'PCtipp' dürfte die automatische Verlängerung im ersten Quartal 2014 abgeschafft werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023