Sunrise und Winti machen Nägel mit Köpfen

4. August 2014, 12:13
  • telco
  • glasfaser
  • sunrise
image

Der Telco Sunrise hatte --http://www.

Der Telco Sunrise hatte vor zwei Jahren eine Absichtserklärung über eine Zusammenarbeit mit der Stadt Winterthur in Sachen Glasfasernetz unterzeichnet. Nun haben die beiden Parteien ihre Kooperation besiegelt: Sunrise nutzt ab heute den Zugang zum Glasfasernetz in Winterthur und bietet den Kunden Telefonie-, Internet- und TV-Dienstleistungen an. Der Telco ist der grösste Vertriebspartner von Stadtwerk Winterthur.
Mittlerweile bieten elf Serviceprovider Dienstleistungen über das Winterthurer Glasfasernetz an. Bis Ende 2014 sollen über 50 Prozent der Haushalte erschlossen werden. Das Netz soll bis 2017 fertiggestellt sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gibt Swisscom im Glasfaserstreit nach?

Bald können private Kundinnen und Kunden bei Swisscom wieder Glasfaser-Anschlüsse bestellen – und zwar in Form einer P2P-Anbindung.

publiziert am 6.10.2022 2
image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022