Sunrise UPC nimmt Anapaya-Lösung ins Portfolio

9. November 2021, 13:52
image

Mit Sunrise UPC geht ein weiterer Schweizer Telco eine Zusammenarbeit mit dem SCION-Anbieter Anapaya Systems ein.

Nachdem Swisscom bereits im Sommer 2021 eine Partnerschaft mit Anapaya Systems verkündete, meldete der direkte Konkurrent Sunrise UPC den selben Schritt heute in einer Medienmitteilung. Der Schweizer Netzbetreiber und der kommerzielle Anbieter der SCION-Technologie (Scalability, Control and Isolation on Next Generation Networks) wollen zusammen eine langjährige Partnerschaft eingehen. Die Technologie hinter SCION wurde an der ETH Zürich in Zusammenarbeit mit Anapaya Systems entwickelt.
Die SCION-Lösungen werden ins Business Portfolio von Sunrise UPC aufgenommen und sollen für eine sichere Konnektivität zwischen mehreren Standtorten sorgen. Zudem sollen die Nutzenden die Kontrolle darüber haben, wie ihre Daten übermittelt werden. Die SCION-basierten Dienste von Anapaya Systems sind gemäss der Mitteilung providerunabhängig und mit einem starken Authentifizierungsverfahren ausgestattet.

Secure Swiss Finance Network

Um das Finanzsystems besser gegen Cyberrisiken zu schützen, kündigten SIX und die Schweizerische Nationalbank im Sommer 2021 die Lancierung eines Kommunikationsnetzwerks Secure Swiss Finance Network (SSFN) an. Dieses soll auf Basis eines SCION-Netzwerkverbunds eine sichere, flexible und resiliente Datenkommunikation erlauben. Als Technologiepartner am Projekt beteiligt sind neben Anapaya und Sunrise UPC auch Switch sowie Swisscom.

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

In Zürich werden auch die Stühle smart

Im Rahmen von Smart City Zürich testet die Stadt neue Sensoren. Diese sollen an öffentlichen Stühlen Sitzdauer, Lärmpegel und mehr messen.

publiziert am 8.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022