Sunrise verstärkt Glasfaserzusammenarbeit mit EWs

3. Oktober 2013, 13:46
  • telco
  • sunrise
  • swiss fibre net
  • glasfaser
image

Der zweitgrösste Telekomkonzern der Schweiz, Sunrise, hat mit Swiss Fibre Net, einem Verbund von Schweizer Energieerzeugern, einen Vertrag für eine strategische Partnerschaft unterzeichnet.

Der zweitgrösste Telekomkonzern der Schweiz, Sunrise, hat mit Swiss Fibre Net, einem Verbund von Schweizer Energieerzeugern, einen Vertrag für eine strategische Partnerschaft unterzeichnet. Gemeinsam wollen die Unternehmen den Aufbau eines flächendeckenden Glasfasergebots vorantreiben, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.
Der Vertrag sichere Sunrise den Zugang auf Glasfaserdienste. Sunrise mietet dafür die Glasfasern diverser Elektrizitätsunternehmen bis zum Endkunden und investiere in eigene Glasfasertechnologie, schreiben die Vertragspartner. Sunrise werde Anfang 2014 mit neuen attraktiven Glasfaser-Angeboten in diversen Städten starten.
Swiss Fibre Net ist ein Gemeinschaftsunternehmen lokaler Energieversorger, das Dienstleistungen lokaler Glasfaseranbieter standardisiert. Neben den vier gegenwärtigen Mitgliedern Energie Wasser Bern, Energie Wasser Luzern, Energie und Wasser Meilen und St. Galler Stadtwerke, beabsichtigen auch diverse weitere Unternehmen bis Mitte 2014 zu Swiss Fibre Net zu stossen.
Es sind dies unter anderem die Services Industriels de Genève, die DANET Oberwallis AG, FTTH Freiburg und die Stadtwerk Winterthur. Damit erschliesst SFN nach eigenen Angaben bereits über 560'000 Haushalte. (hjm/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022
image

Viseca: Fehlerhafte Abbuchungen wegen Software-Panne

Beim Kreditkartenanbieter kam es Ende April zu Fehlbuchungen. Ursache war ein Programmierfehler.

publiziert am 18.5.2022
image

EFK: Neue Technologien fordern Regulatoren

Postcom, Comcom und Bakom könnten ihre Aufgaben nicht "flexibel an die wechselnden technologiebedingten Anforderungen anpassen", hält die Eidgenössische Finanzkontrolle fest.

publiziert am 17.5.2022