Sunrise verzeichnet Wachstum

24. November 2011, 10:56
  • geschäftszahlen
  • sunrise
image

Sunrise wächst im dritten Quartal punkto Kundenbasis und EBITDA. CEO Oliver Steil sieht eine kontinuierliche, stabile und nachhaltige Entwicklung.

Sunrise wächst im dritten Quartal punkto Kundenbasis und EBITDA. CEO Oliver Steil sieht eine kontinuierliche, stabile und nachhaltige Entwicklung.
Die "grösste private Telekommunikationsanbieterin", wie sich Sunrise nennt (Swisscom wird nicht als privat angesehen, und Orange ist kleiner), verzeichnet für das dritte Quartal 2011 ein deutliches Wachstum in mehreren Parametern. So stieg die Kundenzahl im Vorjahresvergleich um 2,7 Prozent auf 2,97 Millionen. Das Mobile-Postpaid-Segement, sprich: Handy-Abos, wies sogar ein zweistelliges Kundenwachstum von 14,1 Prozent auf. Sunrise übertrifft damit den Gesamtmarkt und merkt an, besonders die im Sommer 2011 eingeführten Tarifpläne Sunflat und Flex hätten neue Kundensegmente erschlossen. Auch finanziell sieht es gut aus: Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,6 Prozent auf 465,7 Millionen Franken.
Neukunden will man künftig auch in einem ganz anderen Segment gewinnen, nämlich mit einem IPTV-Angebot, das Anfang 2012 an den Start gehen soll. Dann darf sich nach Swisscom auch Sunrise als Quadruple Player bezeichnen. Mit der Übernahme der Schweizer Aktivitäten des auf Kommunikationslösungen spezialisierten IT-Dienstleisters NextiraOne zielt Sunrise zudem vermehrt auf Geschäftskunden ab. Die Kaufverträge wurden am 10. November unterzeichnet, geplant ist die vollständige Integration von NextiraOne Schweiz in das bisherige Sunrise-Geschäftskundensegment, das unter dem Namen Business Sunrise damit zum Full-Service-Provider wird. (ubi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022
image

Oracle wächst dank Cerner-Übernahme kräftig

Das US-Unternehmen meldet ein Umsatzplus von 18%. Der Gewinn bleibt aber hinter den Erwartungen zurück.

publiziert am 13.9.2022