Sunrise wird (mit Netstream) Quadruple Player

19. Januar 2012, 16:33
  • channel
  • sunrise
  • schweiz
  • swisscom
image

Heute Mittag hat Sunrise in Zürich sein lange erwartetes TV-Angebot lanciert.

Heute Mittag hat Sunrise in Zürich sein lange erwartetes TV-Angebot lanciert. Das Produkt hat Sunrise zwar selber auf die Beine gestellt, jedoch in enger Zusammenarbeit mit dem Partner Netstream. Der Dübendorfer Provider hat Erfolg mit seinem IPTV-System: Erst kürzlich hatte der 'Blick' ein auf Netstream-Technik basierendes TV-Angebot lanciert.
Mit der Lancierung des TV-Angebots wird Sunrise nun endlich zum Quadruple Player (Fixnet, Mobilfunk, Internet, TV) und ist damit in der Lage, Swisscom und UPC Cablecom anzugreifen. Nach Einschätzung des Vergleichsspezialisten Comparis sind die Preise der drei Anbieter aber nahezu identisch. "Mich erstaunt, dass Sunrise nicht günstiger als die Konkurrenten anbietet", so Telekomexperte Ralf Beyeler gegenüber 'Blick.ch'. Zudem biete Sunrise keine Live-Sportevents an. Sowohl bei Swisscom als auch bei Sunrise könne man Sendungen der vergangenen Stunden anschauen, ohne die Aufnahme vorher programmieren zu müssen. Cablecom dagegen habe den Vorteil eines mindestens fünf Mal schnelleren Internets als die Konkurrenz", so Beyeler.
Sunrise TV wird in verschiedenen Preismodellen verfügbar sein; "Comfort" kostet 125 Franken im Monat und beinhaltet Festnetzanschluss, Gratistelefonie im Schweizer Festnetz rund um die Uhr und schnelles Internet (20 Mbps/2 Mbps). (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Anbieter sind zufrieden mit ihren Sourcing-Partnern

IT-Dienstleister und Cloud-Provider erhalten in einer Befragung gute Noten. Für Anwender herausfordernd ist der Wechsel der Cloud-Plattform.

publiziert am 28.9.2022
image

Keine kritischen Lücken im E-Voting-System der Post gefunden.

Beim Bug-Bounty-Programm gelang es niemandem, in das System oder die elektronische Urne einzudringen. Die Tests gehen aber noch weiter.

publiziert am 28.9.2022 1
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

publiziert am 27.9.2022