Swica lagert RZ-Dienste zu Avectris aus

21. August 2017, 14:42
image

Der IT-Dienstleister Avectris gewinnt Swica als Outsourcing-Kunden.

Der IT-Dienstleister Avectris gewinnt Swica als Outsourcing-Kunden.
Nachdem der IT-Dienstleister Avectris vergangene Woche die Generali Versicherung als Neukunde vermelden konnte, folgt nun eine weitere Ankündigung. Die Gesundheitsorganisation Swica lässt neu verschiedene IT-Dienstleistungen von Avectris erbringen.
Wie der Outsourcer mitteilt, lagert Swica Server-, Storage- und Backup-Systeme sowie die IT-Security-Infrastruktur zu Avectris aus. Genutzt werden laut Mitteilung dazu die georedundanten Rechenzentren des IT-Dienstleisters in Winterthur. Über das Volumen äussern sich die beiden Unternehmen nicht. Es handle sich um eine mehrjährige Partnerschaft.
Es handelt sich um ein erstmaliges Outsourcing, bestätigt Swica auf Anfrage von inside-channels.ch. Es werden keine IT-Mitarbeitenden zu Avectris ausgelagert. "Ziel ist, dass unsere Mitarbeitenden durch diese Auslagerung betrieblicher Aufgaben mehr Kapazitäten im Bereich Innovation einsetzen können", so der Versicherungskonzern. Swica beschäftigt rund 1800 Mitarbeitende und zählt 1,3 Millionen Versicherte sowie 27'000 Unternehmen als Kunden.
Der Umzug der Services in zwei georedundante Datacenter gewährleiste höchste Sicherheitsstandards, Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit, schreibt Avectris. Das Unternehmen verfüge über langjährige Erfahrung mit dem Betrieb von anspruchsvollen IT-Systemen und habe mit einem wirtschaftlich überzeugenden Angebot gepunktet, erklärt Chris Baur, Leiter Infrastruktur Technologie bei Swica, die Wahl von Avectris. (Katharina Jochum)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Der Bundesrat macht das NCSC zum Bundesamt

Bis Ende Jahr soll klar sein, wie das Bundesamt für Cybersicherheit ausgestaltet und in welchem Departement es angesiedelt sein soll.

publiziert am 18.5.2022
image

Mobiliar und Militär kooperieren in Sachen Cybersecurity

Die Armee möchte auch weitere Privatunternehmen als Partner gewinnen.

publiziert am 18.5.2022